Die Geschichte des Volksempfängers





80 Jahre Volksempfänger (1933 - 2013)

Audio-CD 
Spieldauer 52:35 Min

Berichtet wird von der Entstehung und Technik der verschiedenen Volksempfänger.
Die preisgünstigen Geräte sollten es auch den ärmeren Bevölkerungsschichten ermöglichen
Rundfunk zu hören und um für die nationalsozialistische Propaganda erreichbar zu sein.

Für Joseph Goebbels war das Radio das wichtigste Massenmedium.
Mit dem 'Volksempfänger' schuf er sich einen Propagandaapparat,
der von der Hitler-Rede bis zum 'Wunschkonzert für die Wehrmacht'
alles übertrug, was die NS-Führung verbreitet haben wollte.


Sprecher: Gerd Krause

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Original Tondokumente:
Ansage der ersten Sendung aus dem Berliner Vox-Haus am 29. Oktober 1923
Ansprache von Joseph Goebbels zur Bedeutung des Deutschen Rundfunks am 23. April 1933
Grossdeutscher Rundfunk, Pausenzeichen, Marschmusik u. Rede von Adolf Hitler zum Kriegsbeginn am 1. Sept. 1939
Ansage von BBC London
Ansage des Deutschen Kurzwellensendes Atlantik
Werbesendung NS-Aufklärung zum Abörverbot ausländischer Sender
Wunschkonzert der Wehrmacht
Verkündung der Kapitulation vom Reichssender Flensburg am 9. Mai 1945

GEMA Lizenz Nr. 2000005470

Diese CD beschäftigt  sich  unter anderem mit der Geschichte des
2.Weltkrieges. Zu hören sind einige original Tondokumente aus jener Zeit.
Die Intention dieser Dokumentation ist weder die Verbreitung oder
Förderung von  nationalsozialistischem Gedankengut noch deren
Verherrlichung. Ziel ist vielmehr die historische Betrachtung damaliger Zeit.





Zurück